About us

Erster Disclaimer gleich zu Beginn der Seite: Das mit der „weltweit einzigen Kuwahara-Family“ stimmt nicht mehr so ganz. Inzwischen weiß ich einfach, wie unterschiedlich jedes Rad ist und dass jedes seine Vorzüge hat. Die Kuwaharas fahren sich in den Situationen, für die sie ausgelegt sind, gut, haben aber trotzdem wie alle Räder auch ihre Schwächen. Deswegen wird hier inzwischen nicht nur über Kuwahara, sondern über die verschiedensten Räder geschrieben. Alle mit ihren Vor- und Nachteilen, aber alle möglichst gut auf den entsprechenden Einsatzbereich angepasst. Über Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen etc. freuen wir uns natürlich immer! Insofern herzlich willkommen zu einem nächsten Bike-Blog!

Ich, der Autor

Der Blog hier ist in der Ich-Form geschrieben. Doch, wer bin ‚ich‘?
Ich bin Theo, ein derzeit 13-jähriger Junge, der 2006 in Fürth das Licht der Welt erblickte. Ich besuche die achte Klasse des Gymnasiums, doch Nachmittags versuche ich möglicht schnell von dort weg zu kommen. Dann spiele ich Fußball (wo ich inzwischen Kapitän bin :-)), Tennis oder fahre Rad. Natürlich nur, wenn ich nicht gerade in der Werkstatt bin. Oder in alten Katalogen oder irgendwelchen anderen Büchern stöbere. Oder mir sonst irgendwie Gedanken über meine (zukünftigen) Räder und alles andere mache. Irgendwann hat mich mein Vater auf die Idee gebracht, darüber eine Webseite aufzumachen. Nach ein paar Videos und Tutorials habe ich festgestellt, dass es gar nicht mal so schwer ist und da mein Vater mir die anfänglich benötigte Hilfe geben konnte, haben wir dieses Projekt relativ schnell umgesetzt. Hier möchte ich über unsere Kuwaharas schreiben; tolle Räder aus den 90ern, und wir haben gleich sechs davon! Ich fahre einen Pacer von 1991, mein absolutes Traumrad! Er ist genau 15 Jahre älter als ich, aber in hervorragendem Zustand, vielleicht sogar das schönste unserer Kuwaharas. Aber das ist schwierig zu sagen.
Da das hier mein erster Blog ist, bin ich noch ein ziemlicher Anfänger. Insofern werden mir immer wieder Fehler und Missgeschicke passieren, die Webseite wird wahrscheinlich nicht perfekt sein. Mit der Zeit möchte ich mich aber immer weiter steigern und in dieses Projekt reinfuchsen. Deswegen bitte ich ausdrücklich um Rückmeldung und Tipps und freue mich über jeden netten Kontakt!

Mein Vater ist der, der mich überhaupt zu dem Thema Fahrrad rangeführt hat. Er hat in seiner Jugend ebenfalls begeistert an Rädern rumgeschraubt und sich dann 1992 von seinem Zivi-Sold das Vorjahresmodell des Hi-Pacers reduziert gekauft. Seitdem hat er den Hi-Pacer auch noch größtenteils original gelassen und erst durch meine Begeisterung fährt er auch wieder öfter. Davor stand das Rad lange auf der Rolle, Touren ist Papa nur noch selten gefahren. Inzwischen steht der X-Pacer in unserem Wohnzimmer und das genießt er fast noch mehr: Abends bei guter, (sehr!!) lauter Musik einfach zu spinnen, auch wenn es immer nur für zwei Minuten ist. Ich freue mich immer sehr, wenn er mit in der Werkstatt ist! Papa unterstützt mich bei dem gesamten Thema sehr, dank ihm kann ich das so und in der Intensität machen. Im Moment beschäftigt er sich aber sehr mit dem Thema Impfpflicht.

16 Antworten auf “About us”

  1. Hallo Kuwahara-Familie,
    eine schöne Website und toll, dass Ihr jungen Leute Euch so für die schönen alten Kuwahara-Räder mit den handgelöteten und -gemufften Stahlrahmen und den außergewöhnlichen Lackierungen begeistert! 🙂
    Ich (51j) habe meinen 1991er-Pacer (mit der schönen Spritzlackierung) seit bald 30 Jahren und fahre immer wieder gerne damit, obwohl ich auch viele andere, teilweise moderne Fahrräder habe.
    Viel Spaß mit Euren Kuwaharas

  2. hey, grüß dich und deine kuwahara-familie. ich bin durch zufall und durch recherche auf eure seite gestoßen und freue mich sehr, dass es enthusiasten gibt. habe selbst seit 3 wochen ein pacer von 1989, allerdings vom vorbesitzer racing-grün lackiert, zwar professionell, aber…. autsch! ich werde es bei zeiten komplett zerlegen und neu aufbauen, evtl. lasse ich es sandstrahlen und grau lackieren, die gabel und der vorbau werden anthrazit. der originallack ist eh dahin… viel freude mit euren kuwas. lg loris

    1. Hallo Loris,

      schön, dass Du hier was hinterlassen hast und Glückwunsch zum 89er Pacer! Zu Deinem Projekt: _Vielleicht_ lässt sich das Racing-Grün wegpolieren? Wenn nicht, kannst Du Dir auch pures Steel überlegen: Sandstrahlen, dann Decals nachdrucken lassen, die applizieren und alles zusammen klarlackieren. Das macht das Rad nochmal leichter und wäre vielleicht auch sehr schön. Das aber nur so als Idee… Wie auch immer Du Dich entscheidest: Schick‘ gerne Bilder! Danke und viel Erfolg bei dem Projekt!

  3. Hi, Guten Morgen!
    Natürlich ist der Hi Pacer das beste Rad der Welt 🤗 Da bist Du in eine gute Familie geboren worden 👌🏽 Ich habe meins seit dem 27ten April 1991, bin bestimmt 10 Jahre von Köln zur Arbeit in Bonn entlang des Rheins eher gerast, als geradelt 🙈😂 nach dem Umzug nach Bonn natürlich dann kürzere Strecken. Ich habe nur irgendwann den haaaaarten Brookssattel rausgeschmissen!! Die Räder sind so selten zu sehen – letztes Jahr habe ich eins hier gesehen – den Pacer trifft man schon eher mal an… Als ich meins ausprobierte wollte es mir der verzweifelte Händler nicht geben, da zu hoch ‚Hi‘ für mich, aber ich wollte es nicht mehr her geben und habe es für die irre Summe von knapp unter 3000 DM gekauft 🙈 aber nie bereut 🤗 Gleich fahre ich zu einem Fahrradladen, um eine nachrüstbare Pendix-Antriebshilfe auszuprobieren – vielleicht wird mein Hi Pacer zum Pedelec – es sieht ja noch aus wie neu, ich aber nicht 😂
    Dir alles Gute mit Deinen Rädern und Famile 👋🏽
    maurice

  4. Hallo,
    jetzt schreibe hier mal rein.
    habe ein Kuwahara Oncilla zum verkaufen… vielleicht habt ihr Interesse oder wisst einen Liebhaber dafür.

    Schöne grüße

    Michael

    1. Servus Michael, Du kannst ja noch ein paar Daten wie Baujahr und vielleicht ein bisschen was über den Zustand schreiben. Erst dann wird es wirklich interessant.
      LG Theo

  5. Ich grüße die Kuwahara Family aus dem Rhein-Main-Dreieck. Ihr habt eine feine Seite mit aussagekräftigen Bildern und Texten. Die gefällt uns sehr.
    Meine Frau und ich haben noch unsere beiden 88er Lions (Damen- u. Herrenrahmen). Ein Lynx nutzen wir mit einem Anhänger zum Einkaufen vor Ort. Ein Hi-Pacer fahren wir für Feierabendrunden. Und vor drei Wochen ist uns noch ein fast originaler Jaguar zugelaufen.

    Ich bin auf euren weiteren Berichte gespannt und wünsche euch viel Freude mit euren Kuwaharas.

    1. Oha, im Rhein-Main-Dreieck gibt es freilaufende Jaguare?!? 😉 Jedenfalls Glückwunsch zu dem neuen Fang und damit der weiteren Komplettierung Eures Kuwahara-Setups, danke für die Wünsche und das Lob!

      Gunther

  6. Guten Tag Kuwahara-Family

    Habe gerade ein sehr seltenes Kuwahara Torque Rahmenset auf ricardo.ch gestellt.
    Bei den Nachforschungen, wie einmalig das ist, bin ich dann auf euch gestossen.
    Falls eurerseits eventuell Interesse bestünde, einfach melden…
    Kompliment für eure sympathische Webseite!

    Freundliche Grüsse, Stefan

  7. Hallo liebe Begeistere,

    Ich möchte gern mein 89iger oncilla wiederbeleben.
    Steht seit 15 Jahren mit defekten Zügen und festergesotteter Sattelstütze im Keller
    Bei der spezifischen Ersatzteilsuche (z.B. Bowdenzugführung im Rahmen) wurde ich schon in den 90iger Jahren mitleidvoll im Fahrradhandel behandelt.

    Habt ihr verlässliche Quellen dafür?
    Bitte Rückinfo!

    \micha

  8. Hallo John,

    johh, zu BMX hab ich nix. 😉

    Ich bin das selbst nie gefahren und habe „nur“ großen Respekt und Hochachtung vor der Fahrkunst – ich kann nicht mal mit Klickies nen Bunny Hop.

    BG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert